Rauchentwicklung in Schule

Zu einem Kellerbrand in der örtlichen Grundschule wurden die Feuerwehren aus Kitzingen und Sulzfeld am späten Abend des 08.12.2020 nach Sulzfeld alarmiert. Beim Eintreffen der Kräfte an der Einsatzstelle konnte eine leichte Verrauchung des Gebäudes festgestellt werden. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen zur Erkundung vor und konnten die Ursache im Keller der Schule lokalisieren: Ein heiß gelaufener Tonofen war Auslöser der Rauchentwicklung. Der Ofen wurde vom Strom getrennt und gekühlt und das Gebäude mittels Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht. Weiterer Schaden entstand nicht, insbesondere waren wegen der fortgeschrittenen Uhrzeit glücklicherweise keine Personen im Gebäude.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Sulzfeld und Kitzingen mit sechs Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften sowie weiterhin die Kräfte von Rettungsdienst und Polizei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.