Ein Wochenende – Sechs Einsätze

Sechs Einsätze – teilweise über mehrere Stunden andauernd – forderten unsere Einsatzkräfte über das gesamte spätsommerliche Wochenende.

Neben dem Dehnfugenbrand lösten zwei Brandmeldeanlagen, ein gemeldeter Brand im Altenheim sowie ein Zimmerbrand die Alarme aus.

Die beiden Brandmeldealarme konnten schnell als Fehlalarme verbucht werden.

Ebenfalls als Brandmeldealarm begann ein Einsatz in einem Kitzinger Altenheim am Nachmittag des 19.09.2020. Noch bevor die Einsatzkräfte ausgerückt waren, wurde durch die Leitstelle jedoch auf das Stichwort „B4 – Feuer in Altenheim“ erhöht und eine Vielzahl weiterer Rettungskräfte der Ortsteilfeuerwehren, der Feuerwehr-Landkreisführung, des Rettungsdienstes und der Polizei nachalarmiert. Durch das erste Löschfahrzeug der Kitzinger Wehr konnte glücklicherweise jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich lediglich um einen verschmorten Toaster, der für eine minimale Verrauchung gesorgt hatte. Alle anderen alarmierten Kräfte konnten den Einsatz daher unverzüglich abbrechen.

Bild könnte enthalten: im Freien, Text „©F ©Feuerwehr Stadt Kitzingen 2028“

Wenige Stunden später wurden wir zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in die Marshall Heights gerufen. Vor Ort konnte eine verrauchte Wohnung vorgefunden werden, die durch einen Trupp unter Atemschutz begangen wurde. Vergessenes Essen auf dem Herd konnte als Ursache schnell ausfindig gemacht, das Feuer gelöscht und der entstandene Schaden gering gehalten werden.

Bild könnte enthalten: Nacht, Himmel und im Freien
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.