Ereignisreicher Jahreswechsel – Scheunenbrand und ein brennender Baum

Bereits um kurz nach 0.30 Uhr des neuen Jahres 2020 wurde die Feuerwehr Kitzingen zu ihrem ersten Einsatz alarmiert: in Kaltensondheim brannte eine Scheune, zu der wir gemeinsam mit den örtlichen Feuerwehren aus Kaltensondheim und Biebelried mit unseren Drehleitern und Löschfahrzeugen alarmiert wurden.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Der Dachstuhl und große Teile der Scheune standen in Flammen, sodass umgehend ein ausgedehnter Löschangriff eingeleitet und weitere Feuerwehren zur Löschwasserversorgung und Unterstützung nachgefordert wurden.

Gemeinsam konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Teile des landwirtschaftlichen Anwesens durch den Einsatz von Wenderohren der Drehleitern und Strahlrohren im Außenangriff verhindert werden. Der Brand konnte schließlich unter Kontrolle gebracht und der Schaden auf die Scheune begrenzt werden.

Die SEG Verpflegung des BRK Kitzingen versorgte die Einsatzkräfte aufgrund der kalten Temperaturen mit heißen Getränken, die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.

Parallel zu diesem überörtlichen Einsatz wurde die Kitzinger Wehr um 1.30 Uhr zu einem brennenden Baum am Bleichwasen alarmiert, der rasch abgelöscht werden konnte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.