Einsatzübung im Bade- und Saunaparadies aqua-sole

Zu einer außergewöhnlichen Einsatzübung wurden wir am 24.08.2019 in das aqua sole eingeladen. Aufgrund der derzeit stattfindenden Revision waren keine Gäste anwesend, das Personal nutzte daher den Tag, um das Bad vor der Wiedereröffnung auf Herz und Nieren zu prüfen. Die Gelegenheit wollte sich der Brandschutzbeauftragte nicht entgehen lassen und bereitete mit uns einen Brandalarm vor. Hierbei sollte getestet werden, wie sich das Personal im Brandfall verhält, sodass die Vorbereitung unter Geheimhaltung erfolgte.

Am Vormittag war es dann soweit. Simuliert durch eine Nebelmaschine kam es in einer Außensauna zu einem Brand. Dieser konnte schnell durch das Personal entdeckt werden, woraufhin über die Brandmeldeanlage die Feuerwehr Stadt Kitzingen alarmiert wurde. Eine Personenrettung in der Sauna war aufgrund des „Rauches“ nicht mehr möglich. Jedoch erfolgte unmittelbar durch die Brandschutzhelfer eine geordnete Räumung und Durchsuchung des Bades.

Nach unserem Eintreffen erfolgte die Erkundung und unmittelbar danach die Personenrettung aus der verrauchten Sauna. Neben der Brandbekämpfung von außen über die Drehleiter, sowie durch unsere Trupps im Inneren, musste noch eine nicht auffindbare Person gesucht und die Gäste betreut werden. Durch die aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit zwischen geschultem Personal und uns konnten schnell alle vermissten Personen aufgefunden und gerettet werden.

Außergewöhnlich war die Einsatzübung für uns deshalb, weil diese hiermit nicht zu Ende war. Nein, wir durften zum Dank anschließend das Bad sowie die Sauna uneingeschränkt nutzen. Für eine mehr als ausreichende Verpflegung bei gemeinsamen Grillen war ebenfalls gesorgt. Hierfür möchten wir uns beim gesamten Team des aqua sole herzlich bedanken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Übungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.