Verdächtiger Rauch in Gebäude

Jäh beendet wurde der Samstagabend des Kitzinger Stadtfests für die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kitzingen und Hohenfeld. Gegen 23.30 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Miethauses verdächtigen Rauchgeruch im gesamten Haus, worauf sie die Feuerwehr alarmierte.

Bei Eintreffen konnte zunächst kein offenes Feuer gefunden werden, ein Rauchgeruch war jedoch deutlich wahrnehmbar. Nachdem auch die Kontrolle sämtlicher Wohnungen erfolglos blieb und weiterhin keine Quelle für den Geruch ausgemacht werden konnte, wurde daraufhin die umliegende Nachbarschaft kontrolliert. Hier konnten die Kräfte dann auch die Ursache feststellen: ein kleines Grillfeuer in einem Gartengrundstück, dessen Rauch durch die offenen Fenster in das Nachbarhaus gelangt war.

Somit war der Einsatz für die rund 40 Einsatzkräfte beendet und wir konnten zumindest zu später Stunde auf das Stadtfest zurückkehren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.