Schwerer Verkehrsunfall mit Lkw

Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden wir am Nachmittag des 20.12.2018  alarmiert. Auf der ST 2271 zwischen Kitzingen und Schwarzach war nach bisherigem Kenntnisstand ein PKW mit zwei LKW kollidiert und wurde in Folge dessen in den Graben geschleudert.


Seitens der Feuerwehr wurde bei Eintreffen eine Zugangsöffnung für den Notarzt geschaffen, der leider nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

cof

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und einen Sachverständigen unterstützten wir bei der Bergung der Person. Zudem stellten wir den Brandschutz sicher, unterstützten bei der Verkehrsabsicherung und fingen Betriebsstoffe auf, die in großem Umfang aus den LKW ausgelaufen waren, weswegen auch das Landratsamt zur Einsatzstelle gerufen wurde.


Neben der Feuerwehr Kitzingen waren die Feuerwehren aus Albertshofen und Hörblach vor Ort.


Ein besonderer Dank gilt zudem dem nahe gelegenen Einkaufsmarkt Kaufland, der die Einsatzkräfte mit kostenlosen Getränken und einem Imbiss versorgte. Vielen Dank für diese gezeigte Wertschätzung unserer Arbeit!

Dieser Beitrag wurde unter Einsatz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.