Rettung in letzter Sekunde bei Unfall mit Pkw-Brand

Mehrere Schutzengel in Form von zupackenden Ersthelfern hatte ein Autofahrer am Mittwochabend, den 24.10.2018. Er war mit einem Pkw auf der A7 in Fahrtrichtung Kassel kurz vor dem Biebelrieder Kreuz auf einen Lkw aufgefahren. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen an den Beinen zu, so dass er sein Fahrzeug nicht mehr eigenständig verlassen konnte. Da das Fahrzeug kurz nach dem Aufprall Feuer fing, bestand akute Lebensgefahr.

Mehrere Ersthelfer – darunter der Fahrer eines Lkws mit Feuerlöschern an Bord – schafften sich einen Zugang zu dem Pkw-Fahrer und befreiten ihn aus dem bereits brennenden Fahrzeug. Kurz darauf stand das Fahrzeug im Vollbrand.

Gemeinsam mit den Kameraden aus Biebelried löschten wir das brennende Fahrzeug und unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung des Verletzten sowie die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle.

Unser größter Dank gilt den Ersthelfern, ohne deren beherztes Eingreifen der Pkw-Fahrer diesen Unfall höchstwahrscheinlich nicht überlebt hätte.

Dieser Beitrag wurde unter Einsatz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.