Übung mit der Hundestaffel und Kirchweihumzug

Einen vollgepackten Sonntag hatte die Kitzinger Feuerwehr am Sonntag, den 16.10.2016.

Zu einer nicht alltäglichen Übung trafen wir uns in der Früh mit den Trümmersuchhundeteams der Hundestaffeln aus Unterfranken.

3

Als Übungsobjekt diente das ehemalige BayWa-Lagerhaus am Main, welches uns von Herrn Wolfgang Rosentritt (Rosentritt Wohnbau GmbH) und Herrn Armin Hering (Hering Immobilien Kitzingen) freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Für die Hunde galt es, im unübersichtlichen Gebäudekomplex nach vermeintlich vermissten Personen zu suchen. Um die Suche sowohl für die Vierbeiner als auch für die dazugehörigen Hundeführer anspruchsvoller zu gestalten, wurde ihnen der Zugang erschwert: mit der Drehleiter wurden Zwei- und Vierbeiner in den vierten Stock des Gebäudes gebracht.

2

1

Der Einstieg ins Gebäude erfolgte über ein Fenster und die Vermisstensuche konnte beginnen. Hierbei stellten Hunde und Herrchen bzw. Frauchen ihr Können unter Beweis – alle „Vermissten“ wurden in kurzer Zeit gefunden.

4

 

Nach einer kurzen Grillpause ging es am Mittag weiter zum Kirchweihumzug in die Gärtnervorstadt Etwashausen. Bei sonnigem Wetter nahmen wir anlässlich des 112-jährigen Jubiläums der Ebshauser Kerm mit einer Fußgruppe inkl. historischem Löschgerät am Umzug teil.

1

2

 

Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehrverein, Übungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.