Brand im Einkaufscenter

Am Samstag den 06.07.13, später Nachmittag, wurde die Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung in einem Kitzinger Einkaufscenter gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung im Eingangsbereich festgestellt werden. Ein Feuer war zu diesem Zeitpunkt nicht sichtbar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aufgrund dieser Situation und der Tatsache, dass der Markt zu diesem Zeitpunkt sehr gut gefüllt war, entschied sich Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Markus Ungerer, die Stadtteilwehren aus Hohenfeld und Hoheim zusätzlich zu alarmieren.

Ein Löschangriff seitens der Feuerwehr Kitzingen wurde aufgebaut, ein Trupp unter Atemschutz drang zur Erkundung vor und die Drehleiter ging zur Kontrolle des Daches in Stellung. Nachdem eine Ursache nicht gleich gefunden werden konnte, entschloss sich der Einsatzleiter in Abstimmung mit dem Rettungsdienst zur Evakuierung des Marktes. Bei weiterer Rauchausbreitung in den Markt – zu diesem Zeitpunkt konnte dies nicht ausgeschlossen werden – wären alle Kunden akut gefährdet gewesen.

Die Evakuierung übernahm die inzwischen eingetroffene Feuerwehr Hohenfeld in Zusammenarbeit mit Kräften der FF Kitzingen und des BRK Kitzingen. Die Stadtteilwehr Hoheim übernahm die Sperrung des Parkplatzes und die Verkehrsregelung an der Einsatzstelle.

Der Atemschutztrupp hatte zwischenzeitlich den Brandherd in einem Verkaufsladen des Marktes entdeckt und das glimmende, stark qualmende Feuer gelöscht.

Dieser Einsatz zeigte erneut, dass Übungen in großen Objekten für die Feuerwehr im Ernstfall von entscheidendem Vorteil sind. Diese wurden in den vergangenen Jahren vom Markleiter des betroffenen Marktes immer gefördert und unterstützt. Hierfür nochmal herzlichen Dank.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Einsatz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.