Arbeitsreiches Wochenende

Der 22. bis 25. März 2013 war für die Feuerwehr Kitzingen ein verlängertes Wochenende, das wohl nicht so schnell vergessen wird.

Eine Chronologie der Ereignisse:

22. März

Um 14.16 Uhr beginnt die Serie mit einer schnellen Türöffnung. Keine halbe Stunde nach dem Einrücken folgt ein Brandmeldealarm eines Seniorenheimes. Während Anfahrt kommt die Meldung herein, dass der Brand eines Zimmers bestätigt wäre. Drei Personen befinden sich noch in dem verrauchten Obergeschoss bzw. im Brandzimmer. Sie werden innerhalb weniger Minuten gerettet und zwanzig Minuten nach Alarmierung ist der Brand gelöscht.

23. März

Der Tag beginnt mit einem gemeldeten Pkw-Brand. Kurz vor Beginn der Jahreshauptversammlung darf noch eine Kleintierrettung durchgeführt werden. Dann beginnt die wohl emotionalste Jahreshauptversammlung des Jahres. Der langjährige Kommandant wird verabschiedet. Mit ihm tritt die gesamte Vorstandschaft zurück. In der anschließenden Neuwahl erhält die Feuerwehr Kitzingen einen neuen Kommandant und einen neuen Stellvertreter des Kommandanten. Ebenso steht dem Verein ein neugewählter Vorstand vor, dessen Stellvertreter ebenfalls erstmals in die Vorstandschaft gewählt wird.

24. März

Zwei Brandmeldealarme.

25. März

Der Tag beginnt mit einer Türöffnung, gefolgt von einem Brandmeldealarm. Kaum zurück von dieser Fahrt die Meldung zu einem tragischen Zimmerbrand mit Todesfolge. Am Abend eine reguläre Übung, die für Nachbesprechungen genutzt wurde. Der Tag endet mit einer erneuten Alarmierung zu einer Türöffnung.

Zusammenfassung dieser vier Tage

  • Eine neue Führung der gemeindlichen Feuerwehr
  • Eine neue Führung des Feuerwehrvereins
  • Eine Übung
  • Zehn Einsätze

Bilder vom Seniorenheimbrand

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Einsatz, Feuerwehrverein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.