Gemeinsame Jugendübung 2011

Jugendliche der Stadt- und Ortsteilfeuerwehren üben gemeinsam

Am Freitag, dem 1.4.2011, fand die erste Stadtteilübung der Jugendfeuerwehren aus Kitzingen, Hoheim, Hohenfeld und Repperndorf in diesem Jahr statt. An drei Stationen erlernten die Jugendlichen das richtige Vorgehen bei einem Gebäudebrand, das Anheben eines Pkw´s und das Retten von Personen mit            dem Leiterhebel. Im ersten Fall wurde ein Brand in einem Gebäude            angenommen. Hier wurde gezeigt, wie man einen Löschangriff startet. Dabei wurde vor allem wurde vertieft, wie man einen Brandraum richtig betritt. Bei einer weiteren Ausbildungsstation zeigte man den jungen Feuerwehrleuten, wie man eine Person, die unter einem Pkw eingeklemmt ist, befreien kann. Mit Hebekissen wurde das Auto angehoben und der „Verletzte“ schließlich befreit. Bei der dritten Übung wurde ein Dummy mit Hilfe einer Trage, Steckleiter und mehreren Leinen aus einem höher gelegenen Geschoß gerettet. Diese Methode kommt zum Einsatz, wenn das Treppenhaus zu eng, nicht begehbar oder das Aufstellen der Drehleiter nicht möglich ist. Mit großem Interesse lauschten die Jugen und Mädchen den Worten der Ausbilder und setzen dies in der Praxis erfolgreich um.

Dieser Beitrag wurde unter Jugend abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.