Gefahrgutübung 2004

Am vergangenen Samstagnachmittag, den 13.03.2004 trafen sich die freiwilligen Wehrangehörigen des 1. Löschzug-Gefahrgut (1.LZG) des Landkreis Kitzingen in Iphofen zur ihrer Winterhalbjahr-Abschlußübung. Dieser Löschzug wird gemeinsam aus Teilen der Feuerwehren Kitzingen, Iphofen und Sickershausen gebildet.

Übungsannahme war unter anderem, dass beim Entladen von Gefahrgut in einem Industriebetrieb, zwei Fässer beschädigt wurden und dadurch Flüssigkeit ausläuft (Ammoniak und Chromschwefelsäure). Den Einsätzkräften gelang es unter Chemieschutzanzügen die Kanalisation des Betriebes zu sichern und ein weiteres Auslaufen der Flüssigkeiten zu verhindern. Nach getaner Schwerarbeit der „Marsmenschen“ mussten diese erst noch dekontaminiert werden bevor sie sich wieder umkleiden durften.

Am vergangenen Samstagnachmittag, den 13.03.2004 trafen sich die freiwilligen Wehrangehörigen des 1. Löschzug-Gefahrgut (1.LZG) des Landkreis Kitzingen in Iphofen zur ihrer Winterhalbjahr-Abschlußübung. Dieser Löschzug wird gemeinsam aus Teilen der Feuerwehren Kitzingen, Iphofen und Sickershausen gebildet.

Übungsannahme war unter anderem, dass beim Entladen von Gefahrgut in einem Industriebetrieb, zwei Fässer beschädigt wurden und dadurch Flüssigkeit ausläuft (Ammoniak und Chromschwefelsäure). Den Einsätzkräften gelang es unter Chemieschutzanzügen die Kanalisation des Betriebes zu sichern und ein weiteres Auslaufen der Flüssigkeiten zu verhindern. Nach getaner Schwerarbeit der „Marsmenschen“ mussten diese erst noch dekontaminiert werden bevor sie sich wieder umkleiden durften.

 

Dieser Beitrag wurde unter Übungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.